Donnerstag, 28. Mai 2015

Neues Leben und emotionales Chaos

Einige konnten es ja schon bei Facebook lesen, dass es das Wunderblümchen künftig ohne den Lieblingsmann geben wird. Was auch der Grund für meine lange Abstinenz war oder ist. Das Leben hält eben nicht nur gute Überraschungen für einen bereit. Aber ich bin der Meinung, dass nichts ohne Grund geschieht und versuche einfach, nach vorn zu schauen und mein neues Leben vorzubereiten.

Ab September werde ich mit den Blumenkindern neue vier Wände bewohnen. Dann wird es mit Sicherheit auch viele Posts über Einrichtung und Dekoration geben. Jedenfalls ist das mein Plan. In meinem Kopf herrscht neben dem emotionalen Chaos bereits absolute Ideenentwicklung. Ich werde es uns richtig schön machen, da bin ich mir sicher.

Die vergangenen Wochen waren ein reines Auf und Ab von Gefühlen, eine Flut an Informationen, die es nun zu verarbeiten gilt. Allerdings ist das nahezu unmöglich, da wir noch bis Ende August alle unter einem Dach wohnen und somit der räumliche Schlussstrich noch auf sich warten lässt. Mit Sicherheit werde ich erst nach dem Umzug so richtig realisieren, was da eigentlich alles geschehen ist.

Ich habe immer wieder überlegt, ob ich darüber schreiben werde, habe mich aber letzten Endes dagegen entschieden. Es wird also keine Details geben, sollte es vorher auch nicht. Aber ich wollte von meinen Gefühlen und Gedanken erzählen, allerdings kann ich die nicht mehr deuten oder klar formulieren. Wunderblümchen und Lieblingsmann gehen getrennte Wege. Punkt.

***

Heute ist ein sehr emotionaler Tag. Mal ganz davon abgesehen, dass heute der Jahrestag unserer Beziehung gewesen wäre und demnach viele Erinnerungen aufkommen, ist heute vor zwei Jahren ein sehr liebes Familienmitglied für immer gegangen. Auch an diesen Menschen wird gedacht, ganz intensiv.

Und es ist der letzte Tag meines dreißigsten Lebensjahres. Morgen feiere ich meinen dritten runden Geburtstag und irgendwie fühlt es sich dieses Mal anders an als sonst. Die magische Zahl 30. Für mich wurde sie im Dezember eine Grenze. Ich wollte einige Dinge ändern, überdenken, in Angriff nehmen... Nun kam es anders und alles steht Kopf. Aaaaaaber... Mein Plan steht noch immer, nur eben nicht mehr ganz so wie vor einem halben Jahr. Auch darüber möchte ich nach und nach berichten. Überhaupt möchte ich auch dem Blog ein neues Outfit verpassen und etwas Pepp verleihen.

***

Keine Ahnung, wie oft ich in den kommenden Wochen oder Monaten schreiben werde. Oftmals bin ich ziemlich durcheinander und blockiert, bekomme dann keinen geraden Satz zustande. Aber ich werde wohl allein schon wegen ein paar anstehender Events mal von mir hören lassen. Über schöne Dinge muss ich einfach berichten.

***

So, das war es nur ganz kurz von mir. Ein kleines Lebenszeichen. Ich gehe mich jetzt mit meiner 2 besaufen, ab morgen wird sie nie wieder an erster Stelle stehen (außer ich werde 200 Jahre alt). Wahnsinn, da gibt es mich echt schon 30 Jahre. Irgendwie irre. Und aufregend. Und neu.

Habt einen schönen Abend. Ich denke an euch.