Mittwoch, 25. März 2015

Wenn aus "Gekritzel" ein Traum wird

Es gibt Momente, da erblickt das Auge etwas Wunderschönes.

So einen Moment hatte ich heute. Und ich muss euch einfach daran teilhaben lassen.

***

Auf einer Facebook-Seite konnte man heute seine Seite oder sein Blog zeigen, um so auf sich aufmerksam zu machen. Zwischen all den bunten Bildchen und Texten stach mir eines besonders ins Auge.


Schrift.

Ich steh total drauf.

Mich faszinierte diese Schrift. Ein paar Klicks durch die Seite und ich war sofort gefesselt. Wunderschöne Sachen, handgeschrieben. In einer - für mich - perfekten Art und Weise, die ich niemals erreichen würde. Dafür bin ich zu ungeduldig. Obwohl ich gern schreibe. Ich liebe das Schreiben. Karten und Briefe sind grundsätzlich handgeschrieben, alles andere kommt bei mir gar nicht in Frage. Päckchen oder Geschenkverpackungen werden von mir mit schwungvollen Schriften verziert. Aber das reicht bei Weitem nicht an das heran, was die liebe Karin von Fingertips Calligraphy zaubert.



Ich schrieb ihr einfach eine Nachricht und bekam auch prompt eine Antwort. Es entstand ein wirklich nettes "Gespräch" und die junge Frau am anderen Ende des Internets entpuppte sich als unglaublich sympathisch. Sowas ist ja genau meins. Wenn man irgendwen anschreibt, eine vollkommen wildfremde Person... Und dann ist da gleich so eine Sympathie zu spüren. Einfach nur schön.



Karin ist eine 27-jährige Österreicherin mit Talent, sehr viel Talent. Als ich ihr ein Foto von meinen Handschriften zeigte, entgegnete sie mir "Sowas kann ich nicht". Zugegeben, es fällt mir verdammt schwer, das zu glauben und ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Ihr liegt nicht das Gleichmäßige. Aber vielleicht ist auch genau das der Grund, warum ihre schwungvollen Schriften so wundervoll und stimmig wirken. Dabei fing alles in Kindertagen mit ein wenig Gekritzel auf Zetteln an. Inzwischen haben sich traumhafte Nettigkeiten daraus entwickelt.



Mit ganz viel Liebe und Hingabe entstehen handgeschriebene Kunstwerke, die mich einfach nur begeistern. Ich würde die Wände meiner Wohnung damit tapezieren, würde es der Lieblingsmann zulassen. Ihr merkt schon, ich bin schwer angetan.



Überzeugt euch auf Karins Seite (klick hier) einfach selbst von ihrem Können. Oder besucht sie bei Facebook (klick hier).




Ich wollte euch Fingertips Calligraphy einfach nicht vorenthalten und hoffe sehr, dass ich euch ein wenig begeistern konnte.

Habt einen schönen Abend.

Kommentare:

  1. Ohhhh ... mach mich ruhig neidisch.
    Finde ich toll.

    Man kann froh sein, dass meine Schrift nicht zu sehen ist ... es ist und wahr immer eine echte Sauklaue. Schönschreiben war nur in den ersten Schuljahren angesagt, danach habe ich es zwar immer bewundert aber mir nie die Mühe gemacht es selber auszuarbeiten.
    Und heutzutage machen sich zwei Jahrzehnte Tastaturschreiben noch stärker bemerkbar.
    Schön das es Menschen wie euch gibt, die mit ihren wundervollen Schriften das Herz beglücken.

    Allzeit eine spitze Feder und ausreichend Tinte wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Ergebnis kann sich aufjedenfall sehen lassen <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen